Pädagogisches Konzept | Montessori-Verein Dietzenbach

Pädagogisches Konzept

Wir möchten Ihnen hier einen Auszug aus unserem pädagogischen Konzept vorstellen. Weitere Informationen und Details erläutern wir Ihnen gerne in persönlichen Gesprächen und bei unseren Informationsveranstaltungen.

.

Kosmische Erziehung

  • Die Kosmische Erziehung stellt die Grundlage der Montessori-Pädagogik dar. Das Wort „Kosmos“ kommt aus dem Griechischen und bedeutet
    „Ordnung und Harmonie in der Welt“. Kosmos ist also das Gegenteil von Chaos. Alleine durch die Existenz jedes einzelnen Dinges, Körpers,
    Lebewesens besitzt jedes Element eine Aufgabe zur Erhaltung des Gleichgewichtes des Universums.
  • Montessori legt drei große Untergruppen der Kosmischen Erziehung fest, nämlich die Natur, die Gesellschaft und die Kultur. Der Mensch nimmt
    dabei aus der Sicht Montessoris nur einen sehr kleinen Teil ein.
  • Ein Kind entwickelt sich und wird geprägt durch die Begegnung mit den verschiedenen Bereichen. Hieraus ergeben sich alle Lerninhalte, mit denen
    sich ein Kind an einer Montessori-Schule im Laufe seiner Schulzeit auseinandersetzt. Diese sind:
  • Der kulturkundliche/gesellschaftliche Bereich: Muttersprache, Fremdsprache, Mathematik, Geschichte, Erdkunde,
    Sozialkunde, Philosophie, neue Medien
  • Der naturkundliche Bereich: Biologie, Physik, Chemie, Astronomie, Geologie, Ökologie
  • Der praktische Bereich: handwerkliche Tätigkeiten und Arbeit, Hauswirtschaft, Werken, Technik, Informatik,
    Arbeitslehre, Verkauf und Handel
  • Der musische Bereich: Musik, Tanz, Spiel, Theater, Kunst, Zirkus, Film
  • Der gemeinschaftlich-gesundheitliche Bereich: Bewegung und Sport, religiöse Erziehung, Ethik
  • Die Kosmische Erziehung deckt somit alle Bildungs- und Lernbereiche zusammenhängend und umfassend ab
  • Sie ermöglicht den Kindern darüber hinaus zu erkennen, dass sie Teil der Geschichte sind und die Menschen ihre Umwelt selbst geschaffen haben.
  • Die Kinder verstehen, dass wir alle von der Arbeit profitieren, die andere – in der Vergangenheit – geleistet haben und, dass sich diese Arbeit mit jeder
    Generation fortsetzt. Hierdurch entsteht eine wertschätzende Haltung.
  • Sie lernen zudem die Konsequenzen von ihren Entscheidungen und Handlungen im Gesamtkontext zu reflektieren und zu sehen was gut ist.
  • Entsprechend bekommen sie ein Bewusstsein für Geschichte und für die großartigen Möglichkeiten, die uns offen stehen, wenn Menschen Empathie,
    Toleranz und Respekt füreinander haben.

Altersgemischte Klassen

In unseren Klassen werden zurzeit Kinder der Jahrgangsstufen 1 bis 3, 4 bis 6 und 7 bis 10 (aktuell bis Klasse 7; ab Schuljahr 2017/18 dann Klasse 7/8) gemeinsam unterrichtet. Jede Klasse besuchen maximal 25 Kinder.

Die jüngsten Kinder werden erwartungsvoll aufgenommen. Sie sind zunächst die „Lehrlinge“ und lernen von den Älteren. Es folgt die „Gesellenzeit“ nach der die Kinder als „Meister“ ihr Wissen überprüfen, indem sie mit den Jüngeren ihrer Klasse arbeiten und ihre Kenntnisse weitergeben

Altersgemischte Klassen bieten viele Vorteile:

  • Die Jahrgangsmischung hat besonders positive Auswirkungen auf das Sozialverhalten, da sie die Hilfsbereitschaft der Kinder fördert.
  • Hilfe anzubieten und auch anzunehmen stärkt die Klassengemeinschaft, aber auch das Selbstbewusstsein jedes einzelnen Kindes.
  • Die jeweils drei Jahrgangsstufen umfassende Einteilung entspricht ideal den von Maria Montessori beobachteten Entwicklungsstufen.

Vorbereitete Umgebung

Die Arbeitsmaterialien im Klassenraum sind in übersichtlichen, offenen Regalsystemen angeordnet und besitzen hohen Aufforderungscharakter. Sie machen neugierig, laden zum selbstständigen Arbeiten ein und regen die Kreativität an.

Innerhalb der vorbereiteten Umgebung wählen die Kinder – begleitet durch das päd. Personal und gemäß ihres inneren Bauplans sowie ihrer jeweiligen Entwicklungsstufe – ihren Lerngegenstand, bestimmen Lerndauer und -tempo, den Schwierigkeitsgrad und gegebenenfalls den/die Lernpartner. Die vorbereitete Umgebung unterstützt den ursprünglichen, spontanen Lernwillen. Das wiederholte Hantieren vertieft die Kenntnisse, schärft die verschiedenen Sinne und verinnerlicht Ordnungsstrukturen. Es gibt ein breites Angebot an Materialien zur Mathematik, Geometrie und zu Sprachen sowie zu naturwissenschaftlichen Themen und Experimenten, Karten und Geschichten zur Kosmischen Erziehung und künstlerische Materialien.

Lernentwicklungsberichte

Wir bieten eine individuelle und differenzierte Lernstandsbeobachtung. Bei uns erhalten die SchülerInnen in der Grund- und Orientierungsstufe sowie im ersten Teil
der Mittelstufe keine Ziffernnoten. Die Kinder bekommen stattdessen individuelle Lern- und Entwicklungsberichte, die den jeweiligen Stand ihrer (Lern-)Entwicklung wiedergeben. Darüber hinaus erhalten die SchülerInnen von unseren Pädagogen und durch verschiedene Arten der Selbstkontrolle fortlaufend Hinweise zu ihrem aktuellen Stand und den nächsten Zielen.

Zum Halbjahr und zum Schuljahresende führen wir jeweils mit allen Eltern und Kindern ein Kinder-Eltern-Lehrer-Gespräch, um den Lern- und Entwicklungsstand jedes Kindes gemeinsam zu besprechen.

Kontaktinformationen

Montessori-Campus Dietzenbach
Gustav-Heinemann-Ring 101
63128 Dietzenbach
Kontakt:
Kinderhaus: +49 (0)6074 4879 640
Schule: +49 (0)6074 7281 760
Verein: +49 (0)6074 7282 556
Mail: info[at]montessori-dietzenbach.de

Unsere Partner

Folge uns